rubrik bauablauf

Bauplan Übersicht Phase 1: Tangentialampe Belgien-Köln Phase 2: Zentralbrücke und eine Brücke Süd-West Phase 3: Südlicher Anschluss Phase 4.1: Stützwand Max Data Phase 4.2: Brücke Nord West Phase 4.3: Unterführung zur A544 (BW 709) Phase 4.4: Richtungsfahrbahnen NL und Europa-Platz Phase 5.1: Brücke Süd-West Phase 5.2: Überflieger mit RF Köln-Belgien-Düsseldorf Phase 5.3: Südlicher Lärmschutz Phase 6.1: A44 nördlich der Zentralbrücke Phase 6.2: A44 anschließend bis AS Broichweiden Phase 7: Westlicher Anschluss und Brückenerneuerung

Sieben Bauphasen

Um das große Vorhaben möglichst zügig zu stemmen, werden Bauphasen parallel laufen. Aufgrund von äußeren Einflüssen - wie schlechtem Wetter oder nicht vorhersehbaren Ereignissen - können sich Zeiten und Reihenfolgen verändern. Den aktuellen Stand sehen Sie bei Baustellen-Infos.

Bauphase 7

Anschluß A4 westlicher Bereich 2013 fertig. Angrenzender Ausbau bis Ende 2025.

bauphase 01

2012 und 2013 hat Straßen.NRW die A4 in Fahrtrichtung Niederlande auf rund 1.100 Metern ausgebaut und die Unterführung für die L23/Verlautenheidener Straße verbreitert. Im Bereich der ehemaligen Rastanlage Toresberg, Fahrtrichtung Niederlande, wurde ein Lärmschutzwall errichtet. In Richtung Köln wurden 1.500 Meter Standstreifen und im gesamten Bereich Entwässerungs-, Leit- und Schutzeinrichtungen erneuert. Die Baukosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf etwa sieben Millionen Euro.
Anschließend an die Bauphase 7 sind bis Ende 2025 Sanierungsmaßnahmen und der teilweise erfolgende Ausbau des Lärmschutzes zwischen dem AK Aachen und dem Grenzübergang Vetschau in Richtung Niederlande geplant.

Bauphase 6

A44 nördlicher Ausbaubereich bis 2023

bauphase 06In dieser Phase wird der nördliche Anschlussbereich zum Kreuz 6-spurig fertiggestellt. Drei Brücken werden erneuert. Der erste Teil der Bauarbeiten wurde 2015 fertiggestelt. Die abschließenden Arbeiten erfolgen zur Zeit und werden Ende 2023 abgeschlossen.

Bauphase 5

A4 / 544 südliche Hälfte bis Ende 2021 im Bau

bauphase 01Ausbau der südlichen Fahrbahn der A4 aus den Niederlanden in Richtung Köln inklusive der sogenannten Überflieger-Brücke über die A544 und Ausbau der A544 in Richtung Köln. Zwei Brücken werden neu gebaut. Ende 2020 wurd3 die Überflieger-Brücke fertig. Der letzte große Abschnitt wird Ende 2021 abgeschlossen werden.

Bauphase 4

Ausbau des Autobahnkreuzes im nördlichen Bereich beendet

bauphase 01Die Arbeiten konnten nach Abschluss der Arbeiten am Hauptbauwerk auf den nördlichen Teil der A4 fortgesetzt werden. In Fahrtrichtung Niederlande wurde 2014 eine Brücke, das sog. Bauwerk 709 "Unterführung der Rampe Düsseldorf in Fahrtrichtung Aachen-Europaplatz", errichtet und 2015 in Betrieb genommen. Damit wurden Verflechtungen und die damit verbundene potenziell erhöhte Unfallgefahr reduziert. Aufgrund der späteren Arbeiten auf den südlichen Fahrspuren wird streckenweise der Baustellencharakter bis zum Ende der Gesamtarbeiten Ende 2021erhalten bleiben.

Bauphase 3

Bauarbeiten südlich des Kreuzes fertiggestellt

bauphase 01Von Juni 2014 bis Oktober 2015 wurde im Bauabschnitt 3 der knapp zwei Kilometer lange Ausbau der A44 südlich der Zentralbrücke abgeschlossen. Die A44 in Richtung Düsseldorf wurde auf einer Länge von rund 800 Metern verbreitert. Zwei zusätzliche Spuren führen zur besseren Aufteilung der Fahrbeziehungen von Belgien in Richtung Düsseldorf, Antwerpen (B) und Köln. Dabei wurden auf einer Länge von 1.800 Metern die Entwässerung, die Schutzeinrichtungen und auf 1.200 Metern der Oberbau erneuert und zusätzliche Verkehrszeichenbrücken gebaut und auf 450 Metern eine Kombination aus Lärmschutzwall und Lärmschutzwand errichtet. Die Kosten lagen bei etwas mehr als sechs Millionen Euro.

Bauphase 2

Hauptbauwerk ist erneuert

bauphase 01Die Neuerrichtung der Zentralbrücke erfolgte in zwei Schritten. Zuerst 2010/2011 Abbruch und Neubau des östlichen Teils sowie einer neuen Brücke. Danach erfolgten 2011/2012 Abbruch und Neubau des westlichen Brückenteils. Der Neubau der ca. 50 Jahre alten Brücke ist im Zuge des Umbaus nötig gewesen, um mehr Fahrspuren oberhalb sowie unterhalb der Brücke zu schaffen.
Die ebenfalls in dieser Phase enthaltene Süd-Ost-Schleife des Kreuzes ist bereits Anfang 2012 fertiggestellt worden. Hier werden die Verkehrsteilnehmer aus Belgien, die in Richtung Aachen/Niederlande fahren möchten, mittels der neuen Brücke über den Verkehr von Aachen in Richtung Düsseldorf geführt, um sich kreuzenden Verkehr zu verhindern.
Die Kosten für Phase 2 (Zentralbauwerk und Bauwerk Süd-Ost) betrugen ca. 14 Millionen Euro.

Bauphase 1

Tangente von Belgien in Richtung Köln fertiggestellt

bauphase 01Die große Umgestaltung des Autobahnkreuzes begann 2009 bis Mai 2010 mit der Verlegung der Tangente von Belgien (A44) in Richtung Köln (A4). Die neue Trasse war eine Voraussetzung für den Umbau des Autobahnkreuzes und den damit notwendigen neuen Brückenbau.


 

Die Autobahn GmbH

Die Autobahn GmbH des Bundes hat am 01. Januar 2021 die Verantwortung für Planung, Bau und Betrieb aller Autobahnen in Deutschland übernommen. Mit künftig bis zu 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 10 regionalen Niederlassungen, 41 Außenstellen und 189 Autobahnmeistereien unterhält sie 13.000 Kilometer Autobahn. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Berlin ist eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland.

Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Rheinland, Außenstelle Euskirchen
Otto-Lilienthal-Straße 25a, 53879 Euskirchen
rheinland@autobahn.de

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.